ulrike damm
unpublished_1
musik stört beim tanzen
roman

unpublished_2
ich bin nicht müde, ich bin verrückt
erzählung

Jetzt neu im Verlag: Prosa!

In dem Roman »Musik stört beim Tanzen« ist das Schweigen beschlossene Sache der Protagonistin, die nicht mehr mitspielen will. Aus freien Stücken entzieht sich Auguste jedem Kommentar, indem sie aufhört zu sprechen.
Als Kranke diagnostiziert, lebt sie ohne sich zu widersetzen anderthalb Jahre lang mit den Kranken im Heim. Das reduzierte Lebensumfeld verändert sie, und es beginnt ein innerer Wandel, mit nie gekanntem Zugang zum eigenen Innern. Sie gewinnt Eigenständigkeit und Weisheit zurück, die sie nachts in ihr Tagebuch schreibt.

»Ich bin nicht müde, ich bin verrückt« erzählt die Geschichte von Augustine, die an Alzheimer erkrankt, ihr Leben vergisst und verliert.
Während Augustine ihre Veränderung bemerkt, versucht sie zu verstehen, was mit ihr passiert. Erinnerungsschübe, Ängste, helle und dunkle Momente und das Nachdenken über Beziehungen, Entscheidungen und zwangsläufige Umstände sind im Text miteinander verwoben. Gibt es einen Zusammenhang zwischen der Krankheit und dem gelebten Leben?

In der Reihe unpublished erscheinen 1 und 2 in einem Band.

buchhalter
Herausgegeben von
Ulrike Damm
Roman und Erzählung
Softcover
472 Seiten
5 Abbildungen
12,8 x 20,6 cm
16 Euro
ISBN 978-3-9818357-3-1

seiten  >

leseprobe  >

bestellen >