erinnern oder das,
was wir geschichte nennen
125 jahre in bildern

125 Jahre in Deutschland, Kaiserreich, zwei Weltkriege, Diktaturen und Demokratie, Wirtschaftswunder und Krisen, Teilung und Wiedervereinigung – Eine subjektive Bild- und Textlandschaft wird zu Zeitbildern zusammengefügt. Wer sich dem Erzählstrom der Bilder und Gedichte aussetzt, der erfährt etwas über die lange Dauer des 19. und über die Zäsuren des 20. Jahrhunderts, der versteht mehr davon, wie das Aufwärts und Abwärts von Konjunkturzyklen, von Moden, wie Aufbrechen und Abschiednehmen aussehen, der erlebt dieses Buch als hellsichtige Person der eigenen Zeitgeschichte. Für die beiliegende CD wurde weitgehend historisches Tonmaterial verwendet, in einzelnen Fällen sogar Aufnahmen mit den Künstlern der jeweiligen Uraufführungen. Jedem einzelnen Titel folgt eine Jahrzehnte später entstandene Aufnahme des gleichen Stücks. Dies ermöglicht einen höchst reizvollen interpretationsgeschichtlichen Vergleich.

kunst
Herausgegeben von
Ulrike Damm
Hardcover
168 Seiten
23 x 29,5 cm
28 Euro
ISBN 978-3-9812268-5-0

seiten  >

bestellen >